Unsichtbare Produktneuheit von FAAC – Der integrierbare Säulenantrieb C4000I

 
Torhersteller stehen oft vor der Herausforderung, das Design ihrer Tore mit den Anforderungen eines Torantriebes in Einklang zu bringen. Das kann das Aussehen des Tors verändern und die Planung erschweren. FAAC, führender Hersteller von Torantrieben, präsentierte den neuen integrierbaren Schiebetorantrieb C4000I, der direkt in die Torsäule des Herstellers installiert wird und die Optik nicht beeinträchtigt.
 
Der von FAAC völlig neu entwickelte integrierbare Schiebetorantrieb C4000I kann direkt in das Torsystem eingebaut werden. Der Torhersteller kann besonders für den Privatbereich sein Tordesign individuell gestalten, der Antrieb bleibt unsichtbar in der Torsäule und stört die Anlage optisch nicht. Die Mindestmaße der Torprofilsäulen sind 11 x 11 cm. Geeignet ist der geräuscharme Antrieb für Schiebetore mit einem Gewicht von bis zu 400 kg. Der C4000I ist selbstblockierend und kann bei Bedarf jederzeit per Hand bedient werden. Die Notentriegelung des Antriebs erfolgt von außen über einen Sechskant- oder kundenspezifischen Schlüssel, ohne dass dazu die Profilsäule geöffnet werden muss. Über den abschließbaren Schlüsseltaster XK21 ist eine Fernentriegelung möglich.
 
Zusätzlich punktet der Antrieb mit Energieeffizienz: die Steuerung E4000I mit Schaltnetzteil verringert den Energieverbrauch im Standby-Betrieb erheblich. Die exakte Ausführung sämtlicher Bewegungen des Tores wird durch einen magnetischen Encoder gewährleistet (zum Patent angemeldet). Der Encoder sorgt zusätzlich für die Einhaltung der sicherheitstechnischen Anforderungen, dadurch können weitere Sicherheitseinrichtungen entfallen. FAAC unterstützt die Torhersteller bei der Zertifizierung ihrer Torsysteme nach EN 13241-1.


Zurück

 

 

Copyright 2007 © FAAC GmbH | AGB | Impressum